Schutzrechte

Vorhandenes verbessern und, wenn dies nicht mehr möglich scheint, Neues – aber nicht um des Neuen willen – auf die Welt zu bringen, waren und sind bis heute meine großen Antriebe! Die dafür benötigte Kreativität wird einem nicht in die Wiege gelegt, sondern ist in meinen Augen ein Sammelbegriff für viele Eigenschaften (z. B. Offenheit, Neugierde, Querdenken, Kombinieren, Abstrahieren usw.), die man sich erarbeiten kann und trainieren muss. Deswegen ist es beschämend, wenn kreativen Menschen die Ideen mehr oder minder gratis “abgenommen” werden (z. B. billig abgespeiste Diensterfinder; ein verehrter, ehemaliger Kollege sprach sehr passend vom “Abdenken”), vom Stehlen gar nicht zu reden! Tief blicken lassen auch jene innovativen Trittbrettfahrer, die nur Kraft ihres Amtes Eintragungen als Miterfinder erzwingen.
Im Laufe meines Lebens sind ein paar Schutzrechte entstanden, die ich hier nicht ohne Stolz präsentiere, weil ich sie – bis auf die Schwenkschiebetür – gänzlich alleine erdacht und entwickelt habe: